Aktuell

In einem bundesweiten Wettbewerb der Deutschen Verkehrswacht und des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) messen die gelben Schulwegengel jährlich ihr Wissen und Können: Die Schülerlotsen, die sonst Tag für Tag ihre Mitschüler vor Verkehrsgefahren an gefährlichen Straßenübergängen oder beim Schulbus - Betrieb schützen, standen im Wettbewerb. An den Schulwegen und in Schulbussen in Bayern sind rund 12.000 von diesen freiwilligen Helfern täglich im Einsatz. Beim diesjährigen Landesentscheid am 01. Juli 2016 in Bamberg ermittelten 14 Schülerlotsen aus allen bayerischen Regierungsbezirken ihren "Bayerischen Meister".

Die Wettbewerbsdurchführung lag in den Händen der Verkehrswacht Bamberg. Für die Ausarbeitung und Gesamtleitung zeichneten sich die Vizepräsidenten der Landesverkehrswacht Bayern, Wolfgang Gerstberger und Peter Starnecker, verantwortlich.

Die Veranstaltung wurde am Vormittag durch den Vorsitzenden der Verkehrswacht Bamberg, Matthias Wenninger und Wolfgang Gerstberger von der Landesverkehrswacht Bayern eröffnet.

Der Weg zum Sieg war anspruchsvoll. Zu Beginn hatten die Lotsen einen theoretischen Prüfungsteil zu absolvieren. Danach galt es im Praxisteil das eigene Reaktionsvermögen zu testen. Anschließend folgten Entfernungsschätzungen und Geschwindigkeitsschätzungen bei herannahenden Fahrzeugen. Damit verbunden war auch die Frage nach dem Anhalteweg eines Fahrzeuges auf nasser Fahrbahn. Bei ihrem täglichen Einsatz werden Schülerlotsen und Schulweghelfer gerade bei diesen Verkehrsabläufen immer wieder besonders gefordert.

Eine besondere Ehre für die besten bayerischen Schülerlotsen war es, dass am Nachmittag zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben Grußworte sprachen; Dr. Gerhard Pfauser (Ministerialrat Bayer. Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr) , Herr Dr. Christian Lange (2. Bürgermeister Stadt Bamberg), Herr Udo Skrzypczak (Polizeivizepräsident Oberfranken), Herr Alexander Wunsch (Regierungsschulrat), Frau Maria Wilhelm (Regierungsdirektorin Bayer. Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst), Herr Thomas Lehmann (Polizeidirektor) und Frau Katja Seßlen (Kommunale Unfallversicherung Bayern). Die Siegerehrung führte der Vizepräsident der Landesverkehrswacht Bayern, Herr Wolfgang Gerstberger, mit den anwesenden Ehrengästen im Rahmen der Feierstunde durch.

Wolfgang Gerstberger, dankte bei der Preisübergabe dem Team der Verkehrswacht Bamberg für die Vorbereitung und Ausrichtung des diesjährigen Landesentscheides. Ein weiteres Dankeschön ging an die zahlreichen Sponsoren (der TÜV SÜD AG, der Kommunalen Unfallversicherung Bayern und allen örtlichen Sponsoren) für die großzügige Unterstützung der Verkehrssicherheitsarbeit.

Als Landessieger wurde anschließend Tobias Hirsch von der Verkehrswacht Cham (Oberpfalz) ermittelt. Den zweiten Platz belegte Celine Lankes ebenfalls von der Verkehrswacht Cham. Dritter wurde Mario Seebauer von der Verkehrswacht Dinkelsbühl aus Mittelfranken. Der Landessieger Tobias Hirsch vertritt Bayern beim Bundesentscheid vom 23. bis 24. September 2016 in Fulda.

schuelerlotsen landessieg 2016

(von links nach rechts: Peter Starnecker, Celine Lankes, Dr. Gerhard Pfauser, Tobias Hirsch, Udo Skrzypczak, Mario Seebauer, Wolfgang Gerstberger)

Unsere aktuelle Plakataktion

Aktuelle Plakataktion

Logo Bayern mobil  Logo KUVB    Deutsche Verkehrswacht    Logo SeminarBayern     Versicherungskammer Bayern Stiftung

Geschichte und Selbstverständnis

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Adresse der Geschäftsstelle:
Ridlerstr. 35a
80339 München
Tel. +49 089 540133-0
Fax +49 089 540758-10
Geschäftszeiten:
Mo. bis Do. 8:00 - 16:30 Uhr
Fr. 8:00 Uhr - 13:30 Uhr

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

Schirmherr

Horst Seehofer

Bayerischer Ministerpräsident