Aktuell

Mütter, Väter, Großeltern - alle Erwachsenen, die gerne helfen möchten, können als Schulweghelfer oder Schulbusbegleiter einen Beitrag für die Sicherheit auf dem Schulweg leisten. Jeder Schüler und jede Schülerin einer Mittelschule, einer Realschule oder eines Gymasiums kann sich ab dem 13. Lebensjahr als Schülerlotse oder Schulbuslotse engagieren.

Seit 1980 hat sich in Bayern an durch Schulwegdienste gesicherten Überwegen kein tödlicher Unfall mehr ereignet. Die Bayerische Staatsregierung will deshalb noch mehr Helfer für die Sicherheit auf Bayerns Schulwegen gewinnen. Wenn Sie mihelfen wollen, den Schulweg sicherer zu machen, wenden Sie sich bitte an die örtliche Schule, Ihre Gemeinde- oder Stadtverwaltung, an die örtliche Verkehrswacht oder an die zuständige Polizeidienststelle.  

Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration

 

Unsere aktuelle Plakataktion

Aktuelle Plakataktion der Landesverkehrswacht

stmi logo     Logo KUVB     Deutsche Verkehrswacht    tuev sued stiftung

logo dvr      tuev sued logo     versicherungskammer stiftung       bayernwerk       sparkassenverband

Geschichte und Selbstverständnis

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Adresse der Geschäftsstelle:
Ridlerstr. 35a
80339 München
Tel. +49 089 540133-0
Fax +49 089 540758-10
Geschäftszeiten:
Mo. bis Do. 8:00 - 16:30 Uhr
Fr. 8:00 Uhr - 13:30 Uhr

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

Schirmherr

Dr. Markus Söder

Bayerischer Ministerpräsident