Aktuell

Sehr geehrte Eltern,
liebe Kinder,
sehr geehrte Schulwegdienste! 

Aus den Medien konnten Sie sicher entnehmen, dass das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus schrittweise die Schulen wieder öffnet. Wir – die Landesverkehrswacht Bayern und die Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ - möchten Ihnen – zusammen mit der Polizei- und Schulfamilie – einige Hinweisen für einen sicheren Schulweg und damit sicheren Schulbeginn geben. 

Wie geht es nun weiter? 

Ab 11. Mai 2020 wird der Präsenzunterricht für die „Vorabschlussklassen“ der weiterführenden Schulen (Gymnasium: 11. Klasse / Realschule: 9. Klasse / Mittelschule 8. Klasse) sowie für die 4. Klasse Grundschule beginnen. 

Ab 18. Mai soll der Präsenzunterricht beginnen für:
▪ Grundschule: 1. Klasse;
▪ Mittelschule: 5. Klasse;
▪ Realschule: 5. und 6. Klasse;
▪ Gymnasium: 5. und 6. Klasse. 

Nach den Pfingstferien (ab 15.06) ist Ziel die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts für alle weiteren Jahrgangsstufen im wöchentlichen Wechsel.
 
Was können wir gemeinsam tun? 

Wir bitten Sie nach dieser doch langen Unterbrechung als Eltern ihre Kinder für den Schulweg wieder „fit“ zu machen: 

Schicken Sie ihr Kind immer so rechtzeitig auf den Weg, dass es ihn in Ruhe bewältigen kann, auch wenn mal etwas dazwischenkommt.

Die Kinder sollen so angezogen sein, dass sie auch bei schlechtem Wetter gut von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden können.

Der Schulweg mit dem Fahrrad ist besonders gefährlich. Lassen Sie Ihr Kind erst mit dem Fahrrad alleine in die Schule fahren, wenn es die Fahrradprüfung erfolgreich bestanden hat.

Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen oder von der Schule abholen, muss für jedes einzelne Kind ein geeignetes Rückhaltesystem vorhanden sein. Parken Sie so, dass Ihr Kind sicher die Schule erreichen kann und keine anderen Kinder gefährdet werden. Der kürzeste Weg zum Schulhaus ist nicht immer der sicherste. 

Für den verkehrs- und coronasicheren Transport im Schulbus haben wir Ihnen ein Infoblatt des LBO bereitgestellt. 

Merkblatt Schulbusbeförderung

Auch die Bayerische Polizei wird zum Neustart der Grundschulen auf den bekannten Schulwegen ein wachsames Auge auf die Kinder und die übrigen Verkehrsteilnehmer haben. Unterstützung erhalten Sie ebenfalls durch die Schulwegdienste in Bayern. 

Die Landesverkehrswacht Bayern und die Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ rufen alle aktiven Schulwegdienste auf, die ehrenamtliche Tätigkeit wieder aufzunehmen. 

Bitte besprechen Sie als Schulwegdienste mit ihren Trägern, den Leitungen der Grundschulen, ihrer örtlichen Polizei oder den örtlichen Verkehrswachten den Neustart und z. B. die möglicherweise von der üblichen Routine abweichenden Einsatzzeiten und Einsatzorte. 

Auch beim Einsatz als Schulwegdienste ist Hygiene wichtig!  

Gemeinsam gegen Corona. So schützen Sie sich und andere: 

Für die Ausübung Ihrer Tätigkeit wird das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung empfohlen.

Die Abdeckung darf auch ein Tuch, ein Schal oder selbst genäht sein. 

Halten Sie nach Möglichkeit Abstand zu den Schulkindern am Übergang (mind. 1,5 Meter).

Husten und niesen Sie in die Armbeuge oder ein Papiertaschentuch. 

Waschen Sie häufig und gründlich Ihre Hände. 

Desinfizieren Sie nach jedem Gebrauch die Ausrüstungsgegenstände (Winkerkellen, Westen etc.). 

Die Öffnung der Grundschulen ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität. Für Ihre Bereitschaft, durch Ihren Einsatz einen wertvollen Beitrag zur Schulwegsicherheit zu leisten, danken wir Ihnen recht herzlich. Bleiben Sie bitte gesund.  

Ihre Verkehrswachten und die Gemeinschaftsaktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“

Schulwegdienste Ausruestung

stmi logo          Deutsche Verkehrswacht        logo dvr        logo sicher zur schule          vms verkehrswacht medien service logo

Geschichte und Selbstverständnis

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Adresse der Geschäftsstelle:
Ridlerstr. 35a
80339 München
Tel. +49 089 540133-0
Fax +49 089 540758-10
Geschäftszeiten:
Mo. bis Do. 8:00 - 16:30 Uhr
Fr. 8:00 Uhr - 13:30 Uhr

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

Schirmherr

Dr. Markus Söder

Bayerischer Ministerpräsident