• Start
  • Nachrichten
  • Bilanzveranstaltung Könner durch "Er-fahrung" am 30.04.2015 in Nördlingen

Bilanzveranstaltung Könner durch "Er-fahrung" am 30.04.2015 in Nördlingen

bilanzveranstaltung kde

In der Hermann-Keßler-Halle in Nördlingen informierte der Präsident der Landesverkehrswacht Bayern e.V., Dr. Florian Herrmann, MdL, über die positive Bilanz des Aktionsjahres 2014 im Programm „Könner durch Er-fahrung“.

Genau 792 kostenlose Sicherheitstrainings für junge Fahrer haben die bayerischen Verkehrswachten 2014 durchgeführt. Mit diesen „Könner durch Er-fahrung“ genannten Trainings haben die Verkehrswachten einen großen Beitrag für die Sicherheit der jungen Fahrer geleistet. „Dies ist nötig, weil immer noch zu viele junge Menschen im Straßenverkehr ihr Leben lassen“ betonte Dr. Herrmann. Im Jahr 2014 kamen in Bayern bei Verkehrsunfällen 69 junge Fahrer ums Leben. Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit vor allem auf Landstraßen waren oft die Hauptursachen.

Auf der Überholspur sieht Bayerns Innen- und Verkehrsstaatssekretär Gerhard Eck die Verkehrssicherheitsaktion 'Könner durch Er-Fahrung'. Wie Eck bei der jährlichen Bilanzveranstaltung der Landesverkehrswacht Bayern in Nördlingen betont hat, hatten auch 2014 rund 10.000 junge Fahrerinnen und Fahrer aus ganz Bayern daran teilgenommen und dabei ihr Unfallrisiko statistisch um rund ein Drittel gesenkt. Seit dem Start von 'Könner durch Er-Fahrung' im Jahr 1984 wurden insgesamt bereits rund 449.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer geschult. "Ich kann jedem jungen Fahranfänger nur raten, beim kostenlosen Verkehrstraining 'Könner durch Er-Fahrung mitzumachen", betonte Eck.

Unter den Teilnehmern wurden Sparbücher der bayerischen Sparkassen und Bausparverträge der LBS Bayern verlost. Die bayerischen Sparkassen unterstützen das Programm aus dem Reinertrag des PS-Sparen und Gewinnen.  

Quelle: Pressemitteilung Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr ( 30.04.2015 PM 137b/2015)

stmi logo          Deutsche Verkehrswacht        logo dvr        logo sicher zur schule          vms verkehrswacht medien service logo

Oberstes Ziel

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Verkehrswacht suchen

Kontakt

Landesverkehrswacht Bayern e.V.
Ridlerstr. 35a, 80339 München
Telefon: 089 / 54 01 33 - 0
Telefax: 089 / 54 07 58 10
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schirmherr:
Dr. Markus Söder

Bayerischer Ministerpräsident