Bilanzveranstaltung „Könner durch Er-fahrung“

Im Gasthof Riebel in Weiden / Etzenricht informierte Dipl. Ing. Horst Schneider (Vize-Präsident der LVW Bayern e.V.) über die positive Bilanz des Aktionsjahres 2015 im Programm „Könner durch Er-fahrung“. An der Bilanzveranstaltung nahmen neben Staatssekretär Gerhard Eck und Ludwig Zitzmann (Vertreter Sparkassenverband Bayern), zahlreiche Ehrengäste des öffentlichen Lebens und Vertreter der Polizei und Verkehrswachten teil. Herr Schneider dankte in seiner Begrüßung auch dem Vorsitzenden der Verkehrswacht Weiden, Heinz Kumpf, und seinem Team für die Organisation der Bilanzveranstaltung.

Genau 652 kostenlose Sicherheitstrainings für junge Fahrer haben die bayerischen Verkehrswachten 2015 durchgeführt. Mit diesen „Könner durch Er-fahrung“ genannten Trainings haben die Verkehrswachten einen großen Beitrag für die Sicherheit der jungen Fahrer geleistet. Dies ist nötig, weil immer noch zu viele junge Menschen im Straßenverkehr ihr Leben lassen. Im Jahr 2015 kamen in Bayern bei Verkehrsunfällen 76 junge Fahrer ums Leben. Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit vor allem auf Landstraßen waren oft die Hauptursachen.

7.097 junge Leute haben 2015 an dem kostenlosen Fahrfertigkeitstraining der Landesverkehrswacht in ganz Bayern teilgenommen und wurden so zu sichereren Fahrern. Unter ihnen wurden Sparbücher der bayerischen Sparkassen verlost. Seit Beginn des Programms wurden bereits über 455.000 Teilnehmer erreicht.

Die Kursteilnehmer haben 1/3 weniger Unfälle als ihre Altersgenossen, wie eine Untersuchung des TÜV SÜD belegt. Das Programm „Könner durch Er-fahrung“ ist für junge Fahrer, zwischen 18 und 24 Jahren, bundesweit das erfolgreichste Fahrfertigkeitstraining.

Ohne das ehrenamtliche Engagement der Verkehrswachten und die Unterstützung des Bayerischen Staatministerium des Innern, für Bau und Verkehr, des Sparkassenverbands Bayern sowie Bereitschaftspolizei, Bundeswehr und Bundespolizei wäre dieses erfolgreiche Programm so nicht möglich.

bilanz kde 2016

 

stmi logo          Deutsche Verkehrswacht        logo dvr        logo sicher zur schule          vms verkehrswacht medien service logo

Oberstes Ziel

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Verkehrswacht suchen

Kontakt

Landesverkehrswacht Bayern e.V.
Ridlerstr. 35a, 80339 München
Telefon: 089 / 54 01 33 - 0
Telefax: 089 / 54 07 58 10
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schirmherr:
Dr. Markus Söder

Bayerischer Ministerpräsident