Jahresmitgliederversammlung 2016 in Kelheim

Die Jahresmitgliederversammlung der Landesverkehrswacht Bayern fand am 17. und 18.06.2016 in Kelheim statt und stand unter dem Motto „Fit im Straßenverkehr“. Der Präsident der Landesverkehrswacht Bayern Dr. Florian Herrmann, MdL konnte am Freitag im öffentlichen Teil der Jahreshauptversammlung zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft in Kelheim begrüßen.

Im Mittelpunkt der öffentlichen Jahresmitgliederversammlung stand die Frage, wie Senioren für die Teilnahme am Straßenverkehr fit gemacht werden können. Die Zahl der Unfälle mit Personenschäden unter Beteiligung von Senioren stieg in Bayern im Jahr 2015 um 5,1 % auf 12.098 an. Dabei wurden 199 Personen getötet (- 5,2 %) und 15.860 Menschen wurden verletzt.

Es diskutierten Dr. Walter Weißmann (Landesverband Bayerischer Fahrlehrer e.V.), Klaus Dieter Zerwes (Projektleiter Senioren Landesverkehrswacht Bayern) und Dr. Gottfried Held (Teilnehmer am Sicherheitstraining für Senioren). Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Dipl.-Ing. Horst Schneider (Vorsitzender der TÜV-SÜD Stiftung und Vize-Präsident der Landesverkehrswacht Bayern).

Für seine langjährigen und herausragenden Verdienste um die Verkehrswachtorganisation wurde Josef Brandner (Gebietsverkehrswacht Schwarzenfeld) von Dr. Florian Herrmann mit dem Ehrenzeichen der Deutschen Verkehrswacht in Gold ausgezeichnet.

Am Samstag wurde die interne Veranstaltung von Dr. Florian Herrmann mit der Vorstellung des Geschäftsberichtes 2015 eröffnet. Nach dem Verlesen des Kassenberichtes durch den Schatzmeister Horst Schneider und des Prüfungsberichtes durch Rolf Skoutajan, stimmten die Delegierten der Entlastung des Präsidiums zu.

Im Anschluss daran wählten die Delegierten der Landesverkehrswacht Bayern e.V. ein neues geschäftsführendes Präsidium. Die Wahlen werden satzungsgemäß alle drei Jahre durchgeführt.

Gewählt wurden: Präsident: Dr. Florian Herrmann, MdL – Vizepräsidenten: Dr. Paul Beinhofer (Regierungspräsident in Unterfranken), Maria Els (Regierungsvizepräsidentin in Oberbayern), Ursula Fendl (Beamtin), Wolfgang Gerstberger (Studiendirektor i.R.), Wolfgang Grote (Mitglied der Geschäftsführung KUVB i.R.) und Peter Starnecker (Polizeibeamter).

Dipl.-Ing. Horst Schneider hat nach über 24 Jahren nicht mehr für das geschäftsführende Präsidium kandidiert. Die Delegierten haben Horst Schneider auf Vorschlag des Präsidiums einstimmig zum Ehrenpräsidenten der Landesverkehrswacht Bayern ernannt. Erster Gratulant war Dr. Florian Herrmann, der in seiner Laudatio das herausragende Engagement für die Verkehrswachtorganisation, nicht nur in Bayern sondern in ganz Deutschland, hervorhob. Horst Schneider wurde am 04.06.2016 als Vize-Präsident der Deutschen Verkehrswacht erneut für drei Jahre gewählt.

Gegen Ende der Jahresmitgliederversammlungen haben Verkehrswachten verschiedene Aktivitäten und Aktionen vorgestellt: Verkehrserziehung für Flüchtlinge: Prof. Dr. Dr. von Hebenstreit (Verkehrswacht München), Verkehrswacht Bamberg, Alfred Klingseisen (Gebietsverkehrswacht Bad Kötzting) / Senioren-Pilotprojekt „Fit im Auto“: Klaus Dieter Zerwes, Malte Loevenich (Kreisverkehrswacht Miltenberg), Karlheinz Franz (Gebietsverkehrswacht Hammelburg).

Abschließend dankte Dr. Florian Herrmann allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit und die zahlreiche Teilnahme an der diesjährigen Arbeitstagung, und der gastgebenden Verkehrswacht aus Kelheim für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und das interessante Rahmenprogramm. Die nächste Jahresmitgliederversammlung findet am 09./10.06.2017 gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht (Jahreshauptversammlung) in Würzburg (Unterfranken) statt.

jahresmitgliederversammlung 2016

(v.l.: Wolfgang Grote, Dr. Paul Beinhofer, Dr. Florian Herrmann, Ursula Fendl, Wolfgang Gerstberger)

stmi logo          Deutsche Verkehrswacht        logo dvr        logo sicher zur schule          vms verkehrswacht medien service logo

Oberstes Ziel

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Verkehrswacht suchen

Kontakt

Landesverkehrswacht Bayern e.V.
Ridlerstr. 35a, 80339 München
Telefon: 089 / 54 01 33 - 0
Telefax: 089 / 54 07 58 10
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schirmherr:
Dr. Markus Söder

Bayerischer Ministerpräsident