Landesverkehrssicherheitstag und 70 Jahre Bayerische Polizei

München: Enorm großen Andrang verzeichneten die Veranstalter und Mitgestalter des Landesverkehrssicherheitstages 2016 in München. Anlässlich der Feierlichkeiten zu 70 Jahre Bayerische Polizei wurde der Odeonsplatz und die Ludwigstraße am Veranstaltungstag zu einer Schaumeile für die Bayerische Polizei, zahlreiche Sicherheitsbehörden und Vereinen. Die Landesverkehrswacht Bayern war mit mehreren Aktionselementen bei dieser Veranstaltung vertreten und verzeichnete ein reges Interesse gerade aus der jüngeren Publikumsschicht an den Simulatoren.

LVW 2016 Ueberschlag LVW Bremssimulator
LVW Motorrad LVW Fahrerlaubnisrecht Mix

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann bezeichnete den Landestag der Verkehrssicherheit als wichtigen Baustein in der Reihe der Verkehrspräventionsaktionen. Der Landestag stand 2016 unter dem Motto 'Mobilität – Zukunft gestalten'. "Sichere Mobilität geht uns alle an, egal ob zu Fuß, auf dem Fahrrad oder im Auto", betonte Herrmann. "Wir wollen, dass Sie auch in Zukunft sicher ankommen!" Besondere Herausforderungen seien beispielsweise die weiter steigende Verkehrsdichte und der zunehmende Anteil älterer Verkehrsteilnehmer. "Mit unserem Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramm 'Bayern mobil – sicher ans Ziel' haben wir ein ganzes Maßnahmenpaket für sichere Mobilität geschnürt", erläuterte der Minister. Die Maßnahmen reichen von verstärkter Öffentlichkeitsarbeit über Verkehrsüberwachung bis hin zur verbesserten Verkehrsraumgestaltung (siehe auch http://www.sichermobil.bayern.de).

LVW 2016 Aufprallsimulator LVW 2016 Simubil
LVW 2016 Simulatoren Zelt LVW 2016 Ueberschlag Kelheim neu

Beim 6. Landestag der Verkehrssicherheit erwartete die Besucherinnen und Besucher ein umfangreiches Angebot für alle Altersgruppen und Verkehrsteilnehmer zum Mitmachen und Ausprobieren. Dazu zählten unter anderem auch Überschlags-, Aufprall- und Fahrsimulatoren. Interessierte konnten sich an den zahlreichen Aktionsständen über Themen wie zum Beispiel Bilden einer Rettungsgasse, Fahrverhalten von E-Bikes und Pedelecs sowie über Motorrad- und Fahrradsicherheit informieren. Für die jüngsten Besucher standen neben den Verkehrspuppenbühnen der Bayerischen Polizei beispielweise eine Kinderpolizeiwache oder der Mini Airport München zur Verfügung. Eine Kettcar-Geschwindigkeitsmessung und die BMW Kinderverkehrsschule animierten zum Mitmachen und spielerischen Lernen (Quelle: Pressesprecher BStMdIBV)

LVW 2016 Aufprallsimulator Uebersicht LVW 2016 Handzettel
LVW 2016 DVW Banner LVW 2016 Moderatorin Bremssimulator
 2016 DVW Logoreihe AjF

stmi logo          Deutsche Verkehrswacht        logo dvr        logo sicher zur schule          vms verkehrswacht medien service logo

Oberstes Ziel

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Verkehrswacht suchen

Kontakt

Landesverkehrswacht Bayern e.V.
Ridlerstr. 35a, 80339 München
Telefon: 089 / 54 01 33 - 0
Telefax: 089 / 54 07 58 10
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schirmherr:
Dr. Markus Söder

Bayerischer Ministerpräsident