Jahresmitgliederversammlung 2017 in Würzburg

Die Jahresmitgliederversammlung der Landesverkehrswacht Bayern fand am 09. und 10.06.2017 gemeinsam mit der Jahreshauptversammlung der Deutschen Verkehrswacht in Würzburg statt. Am Samstag begrüßten die Präsidenten der Deutschen Verkehrswacht und der Landesverkehrswacht Bayern, Prof. Kurt Bodewig und Dr. Florian Herrmann, zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft. Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann hat in seinem Festvortrag weitere Investitionen in die Verkehrssicherheit angekündigt. Außerdem investiere Bayern im Rahmen des Radverkehrsprogramms Bayern 2025 kräftig in Radwege an Bundes- und Staatsstraßen, denn „Bayern soll Radlland Nr. 1 werden“, so Verkehrsminister Herrmann.Außerdem investiere Bayern im Rahmen des Radverkehrsprogramms Bayern 2025 kräftig in Radwege an Bundes- und Staatsstraßen, denn „Bayern soll Radlland Nr. 1 werden“, so Verkehrsminister Herrmann.

Weitere Informationen:

Deutsche Verkehrswacht - Presse Center

Bayer. Innenministerium - Pressemitteilung

stmi logo          Deutsche Verkehrswacht        logo dvr        logo sicher zur schule          vms verkehrswacht medien service logo

Oberstes Ziel

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Verkehrswacht suchen

Kontakt

Landesverkehrswacht Bayern e.V.
Ridlerstr. 35a, 80339 München
Telefon: 089 / 54 01 33 - 0
Telefax: 089 / 54 07 58 10
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schirmherr:
Dr. Markus Söder

Bayerischer Ministerpräsident