27. Internationale Motorradaustellung IMOT in München

Auch in der 27. Auflage vom 14. bis 16. Februar 2020 glänzte die Internationale Motorrad Ausstellung IMOT in München-Freimann mit mehr als 300 Ausstellern mit einer packenden Vielfalt rund ums Bike. Über 60.000 Besucher informierten sich an den drei Tagen über die neuesten Trends in Sachen Kleidung und Zubehör. Auf über 20.000 Quadratmetern präsentierten sich die Aussteller auf der IMOT 2020 wieder von ihrer besten Seite.

Die Landesverkehrswacht Bayern e.V. stellte in diesem Jahr an ihrem Informationsstand das Programm "Mobil bleiben – aber sicher!" mit der Zielgruppe Senioren vor. An mehreren Simulatoren (Brems-, Fahr- und Motorradsimulator) konnten die Teilnehmer ihre Reaktion testen und vorausschauendes Fahren üben. Am Rauschbrillenparcours wurden mithilfe von Alkohol- und Restalkoholbrillen bzw. Drogenbrillen die Beeinträchtigungen durch Alkohol- und Drogenkonsum simuliert. In zahlreichen Gesprächen konnten die Moderatoren/Innen die Teilnehmer auch davon überzeugen, dass nicht nur das Motorrad zum Saisonstart fahrtüchtig gemacht wird. Auch die Biker selbst sollten gut vorbereitet und fit in die neue Saison starten. Für ungeübte, aber auch für erfahrene Biker ist es sinnvoll, ihre theoretischen Kenntnisse und praktischen Fertigkeiten regelmäßig aufzufrischen, um im Ernstfall richtig reagieren zu können. Die Landesverkehrswacht Bayern und zahlreiche Ortsverkehrswachten in ganz Bayern bieten rechtzeitig zum Beginn der Saison Sicherheitstrainings für Motorradfahrer an.

image001

stmi logo          Deutsche Verkehrswacht        logo dvr        logo sicher zur schule          vms verkehrswacht medien service logo

Oberstes Ziel

Die Landesverkehrswacht (LVW) Bayern wurde am 13.07.1950 in München gegründet. Das oberste Ziel ist die Verkehrssicherheit zu fördern und Verkehrsunfälle zu verhüten. Hierzu bieten die Landesverkehrswacht und die bayerischen Verkehrswachten zahlreiche Maßnahmen und Projekte an.

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten stehen Ihnen die Landesverkehrswacht Bayern sowie ihre zuständige örtliche Verkehrswacht jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Verkehrswacht suchen

Kontakt

Landesverkehrswacht Bayern e.V.
Ridlerstr. 35a, 80339 München
Telefon: 089 / 54 01 33 - 0
Telefax: 089 / 54 07 58 10
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schirmherr:
Dr. Markus Söder

Bayerischer Ministerpräsident